Treviso – erstaunlich schön

Schon einmal hat uns der Fahrradweg durch Treviso geführt. Damals waren wir aber ein wenig enttäuscht von der Stadt. Auch heute war es auf den ersten Blick so wie damals 2017.

Aber es ist doch etwas anderes wenn man länger verweilt. Wir haben Zeit und sehen uns den Dom genau an und stellen fest, dass das Altarbild von Tizian gemalt ist. Die Krypta ist sehr alt, aus dem 13. Jahrhundert.

Dann entschließen wir uns zur Franziskus Basilika zu gehen, sie ist ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert, und wurde später erweitert.

Wir schlendern durch die Altstadt und entdecken liebliche Plätze am Kanal und romantische Häuser an dessen Rand.

Alte Bahntrasse

Wir haben nun den Antonius Pilgerweg verlassen und sind rechter Hand auf eine alte Bahntrasse eingebogen. Von dort aus geht es nun circa 30 km nach Treviso. Alte Bahntrassen sind immer schön zu fahren. Sie sind meist eben, haben herrliche Brücken, und führen direkt zum Zielpunkt ohne Umwege.

Und seit 1 Stunde regnet es nun gepflegt.