Regen und Isnail

So ist das mit einer Radreise – zumindest, wenn man sie aus Deutschland startet, den zweiten Tag unterwegs und es regnet Bindfäden hier in München. Was hat das Maskottchen nun mit dem Regen zu tun? Nun, dieses Jahr werden wir solche Sachen äußerst langsam angehen und uns nicht stressen lassen. Nicht vom Wetter, nicht von Touristenschwämmen, nicht von sonstigen Widrigkeiten. Heute werden wir uns nach langsamem Start (Es ist 9.50 Uhr und wir sind immer noch in der Pension) zunächst via Schiene Richtung Schliersee bewegen. Mal sehen, und wenn der heftige Regen aufhört, radeln wir noch ein bisschen. Also Ihr seht, das Maskottchen steht als Symbol für Entschleunigung und Entstressen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

2 Gedanken zu „Regen und Isnail

  1. Hallo Simone und Toni, wir wünschen euch für eure neue Tour viele schöne Erlebnis und natürlich gutes Wetter ist. Es kann nur besser werden. Wir haben euren Feed abonniert und sind auf eure Erlebnisse gespannt. LG Klaus & Hedi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.