Leben atmen – Franziskusweg, Fahrradreisen, perfekte Geldanlage

Nobby goes Cortina

Mit Pferd und Drahtesel von Zams nach Cortina d’Ampezzo

„Pferde sind die, die immer unsere Tränen aufwischen, wenn wir weinen…“

Tja, wie soll ich es sagen: mich hatte auch 2017 das Reisefieber wieder gepackt! Den Weg in die Alpen kannte ich ja schon, also dachte ich bei mir, in den Alpen herumzuklettern, ist sicher auch ganz nett, dafür wurde meine Rasse ja extra gezüchtet. Und Italien wollte ich schon immer mal sehen, also wählte ich als Ziel das mondäne Cortina d’Ampezzo.

Die Strecke war insgesamt 333 Kilometer lang. Sie führte von Zams über den Reschenpass nach Meran und weiter ins Passeiertal. Von dort aus wagten wir den Aufstieg von 1500 Höhenmetern den Jaufenpass hinauf. Weiter ging es über Sterzing nach Franzensfeste und dann bogen wir links in das Pustertal ab. Dies schlängelte sich bis Toblach gemächlich aufwärts. Dann kam der letzte Abschnitt sanft bergauf ins wahrhaft legendäre Cortina d’Ampezzo.

Diese Reise haben wir gemacht, weil wir den Menschen Mut machen möchten, einmal etwas Ungewöhnliches zu erleben. Sei es mit dem eigenen Haustier oder auch ohne, einfach von Zuhause aus losgehen, mit den Wanderschuhen an den Füßen an ein fernes Ziel. Aufbrechen lohnt sich immer!

Lauschen Sie einem unserer Vorträge oder sehen Sie sich den Reiseblog an unter: www.leben-atmen.com/nobbycortina

Wenn Sie die Reise live miterleben wollen, besuchen Sie einen unserer Vorträge:

Oktober

10Okt19:30- 21:00NEU! Fußreise: Nobby goes Home - Mit Pferd und Drahtesel in die Alpen

November

13Nov19:30- 21:00NEU! Fußreise: Nobby goes Home - Mit Pferd und Drahtesel in die Alpen

X