Bayrische Gartenschau Wassertrüdingen?

Wieder stehen wir vor dem Problem, mit unseren Reisefahrrädern, denn wir können sie nicht sicher und einfach deponieren.

Die Schließfächer sind höchstens für Handtaschen geeignet aber nicht für große Reisetaschen. Die Fahrräder sollten wir außerhalb vom Gelände unbewacht stehen lassen, obwohl sich 5-7 Sicherheitsleute vor dem Eingang tummeln. Somit knicken wir unser Vorhaben, die Gartenschau zu besuchen.

Garten und Fahrräder passen offensichtlich nicht zusammen. Für Autos sind gegen gibt es bewachte Parkplätze.

So viel zum Thema Umweltschutz, Atrnsterben und Klimaschutz.

Hochaltar von Til Riemenschneider

Wir wurden durch ein kleines Schild aufmerksam, das hier ein großer Hochaltar von dem berühmten Spätgotikmeister Til Riemenschneider ein Hochaltar in eine Kirche stehen soll. Die Kirche ist klein und unscheinbar und steht in Detwang kurz vor Rothenburg ob der Tauber.

Der Altar entstand um 1513. Er ist wirklich ein Meisterwerk!

Zwei wichtige Dinge für Tourenradfahrer.

Bereits seit unserer ersten Radtour 2010 nach Istanbul benutzen wir Pedale, bei denen wir auf der einen Seite eingeklickt treten können. Dazu haben wir passende Sandalen von Shimano, die das Einklicken ermöglichen. So können wir tagsüber stets zwischen den zwei Modi abwechselnd treten.

Eine weitere sehr wichtige Eigenschaft ist der Abstand des Vorderrades zu dem Bereich der Kurbel und der Füsse . Andreas Kirschner mit seinem Team hat es geschafft, hier das Vorderrad weiter nach vorne zu bringen. Der lange Radstand ermöglicht zum einen bequemes Fahren und zum zweiten stößt man nie – auch bei starken Lenkbewegungen – mit den Zehen an das vordere Schutzblech.